Fondue-Abend mit Freunden

Auf Fondue-Fieber.de dreht sich alles rund um das aus der Schweiz stammende Gericht Fondue, das sich auch hier in Deutschland einer großen Beliebtheit erfreut. Hier findet man Tests, Kaufempfehlungen und die besten Fondue Rezepte. Außerdem erfährt man hier allerlei Hintergrundinformationen. Wissen Sie beispielsweise was ein Caquelon oder Rechaud ist? Nein? Dabei sind es die Hauptbestandteile eines jeden Fondues. Aber auch das andere Zubehör, wie Fonduespieße oder Fondueteller haben auf dieser Seite ihren Platz.

Leckeres Käsefondue

Tauchen Sie mit uns in die Welt der Fondues ein, die aus mehr als den klassischen Käse- oder Brühfondues besteht. Haben Sie beispielsweise schon ein Schokoladenfondue oder Weinfondue probiert? Falls nicht, dann sind Sie auf hier genau richtig!

Übrigens stand auch schon einmal bei Asterix & Obelix das Fondue im Mittelpunkt. In „Asterix bei den Schweizern“ beweisen die Macher der Comic-Hefte, dass nicht immer Wildschwein im kulinarischen Mittelpunkt stehen muss. Dort findet im Palast des Statthalters Feistus Raclettus ein Festessen statt, bei dem alle Gäste Brotstücke in einen Kessel mit geschmolzenen Käse tauchen. Um etwas Abwechslung ins Spiel zu bringen hat sich der Gastgeber aber eine gemeine Regel ausgedacht: Wer das Brotstück im Käsetopf verliert, der bekommt fünf Stockhiebe, beim zweiten Mal zwanzig Peitschenhiebe und beim dritten Mal wird er gar in den Genfer See versenkt.

Wir hoffen, dass Sie selbst nicht zu solchen drastischen Maßnahmen bei ihren Gästen greifen, aber warum sollte man das Fondueessen nicht etwas abwechslungsreicher gestalten? Wir wünschen Ihnen nun auf jeden Fall viel Spaß auf unserer Seite und mit ihrem Fondue!

Die besten Fondue-Rezepte für Sie!

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht den Anschein haben mag, aber mit dem Fondue kann man die vielfältigsten Gerichte zaubern. Nicht immer muss es das klassische Käse- oder Fleischfondue sein. Schon ein paar anderen Zutaten schafft gleich ein komplett anderes Geschmackserlebnis. Sie sind noch auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Fondue-Rezept? Dann schauen Sie mal auf unserer Fondue-Rezept-Übersichtsseite vorbei. Hier sammeln wir die außergewöhnlichsten und leckersten Rezepte rund um das Fondue. Nachfolgend die neusten Rezepte in unserer Sammlung:

Zu jedem Fondue Rezept erhalten Sie eine kurze Beschreibung, was sich hinter dem Rezeptname verbirgt. Anschließend folgen auch schon die Zutaten, ehe das Ganze durch die Zubereitung abgerundet wird. Probieren Sie ruhig das ein oder andere hier vorgestellte Fondue Rezept aus. Sie werden es nicht bereuen!

Wer hat das Fondue erfunden?

Und wer hat‘s erfunden? Die Schweizer natürlich! Ist das wirklich war? Die Schweiz ist nicht das einzige Land, das sich als den Erfinder des Fondues sieht. Auch Frankreich sieht den Ursprung des beliebten Gerichts in ihren Regionen. Schon der französischsprachige Genfer Philosoph, Schriftsteller und Naturforscher Jean-Jacques Rousseau liebte das Fondue. Ob er es aber von seinen Schweizer oder aber doch französischen Wurzeln her kannte, ist ungewiss. Tatsächlich ist es gar nicht bewiesen, wer das Fondue wirklich erfunden hat. Klar ist nur, dass die Schweiz im Bestreben um die Schaffung eines nationalen kulturellen Selbstverständnisses den Fondue-Mythos geradezu forciert hat und das Fondue gar als Nationalgericht etablierte. Aus der Schweiz stammt übrigens auch das momentan älteste bekannte Fondue-Rezept. Die Zürcherin Anna Maria Gessner wusste schon zu berichten:

„Thu ein halb glässlein voll wein in ein blaten auf die Glutpfann und thu gschabnen oder zeribnen feissen, alten käs darein; ist er aber lind, dass er sich nit schaben oder zereiben lasst, so schneid ihn so dünn du kanst und lass ihn im wein kochen, biss er gantz zergangen und man den wein im kusten nit mehr gspürt. Dann dunke brot darain und biss ihn also mit dem brot. Aber du musst allzeit ein wenig glüht darunter lassen, sonst wird er bald wider hart“

Falls du mehr über die Geschichte des Fondues erfahren möchtest, dann findest du in diesem Artikel einen interessanten Einblick und weitere Anekdoten rund um das Gericht.