Meerrettich Fondue Rezept


Das nachfolgende Fondue ist gleich auf mehrere Weisen speziell. Zum einen mal wird man ein Fondue mit Meerrettich nicht so häufig treffen und wenn das Fondue dann auch noch kalt ist, wie in diesem Rezept, dann darf man sich schon die Frage stellen, ob man das wirklich ein Fondue ist. Aber sei es drum, das Rezept möchte ich dir dennoch nicht vorenthalten.

Zutaten

Gefunden habe ich es übrigens auf einen Blogspot-Blog, leider ist dieser aber inzwischen nicht mehr online. Dort fand man für das Rezept folgende Zutaten:

  • 150 g Mayonnaise
  • 150 g Quark (40%)
  • 1 Becher saure Sahne
  • 1 Tl. Sojasoße
  • ½ Zwiebel, fein gehackt
  • Salz, Zucker, Zitronensaft
  • Meerrettich nach Geschmack

Zubereitung

Die Zubereitung des kalten Meerrettich-Fondue ist denkbar einfach. Zuerst werden die Mayonnaise, der Quark und die Sahne zu einer Creme verrührt. Wenn die Konsistenz zu fest ist, kann man noch etwas Sahne oder Milch dazugeben. Nun wird noch die Sojasoße mit den Zwiebeln untergerührt. Anschließend wird das Ganze mit Salz, Zucker, Zitronensaft und natürlich Meerrettich nach Belieben abgeschmeckt.

Wie schon gesagt wird dieses „Fondue“ kaltserviert und nicht erhitzt. Gereicht wird zum Essen beispielsweise trockenes Bauernbrot und leckerer Fisch. Aber auch mit frischen Früchten, wie beispielsweise Äpfeln oder Birnen kann man ganz neue Geschmacksüberraschungen erleben.

Hier findest du weitere Fondue Rezepte.



Rezept vom 02.06.2016